Zur Startseite

zum Kontaktformular

Rückblende
28. Schlesisches Musikfest 10. - 14. Juni 1998 in Görlitz

Mi 10. Juni   |   Do 11. Juni   |   Fr 12. Juni   |   Sa 13. Juni   |   So 14. Juni

circle07_red_2.gifMittwoch, 10. Juni 1998

 

19:30 Uhr, Annenkapelle
Eröffnung Ausstellung "Karl Ditters von Dittersdorf" 

Von Dittersdorf galt zu Mozarts Zeiten als schlesischer Opernkomponist schlechthin. 1999 jährt sich Dittersdorfs 200. Todestag . Ein Jahr zuvor präsentieren die Stiftung "Kulturwerk Schlesien" und das Kuratorium "Schlesische Lausitz" eine Wanderausstellung über Dittersdorf.

Schlesische Lautenmusik des 17. und 18. Jahrhunderts

Werke von

Esias Reusner-Stanley, Silvius Leopold Weiß, Ernst Gottlieb Baron, Georg Gebel

 

Collegium für schlesische Musik
Veranstalter: Stiftung Deutschlandhaus Berlin

 

circle07_red_2.gifDonnerstag, 11. Juni 1998

nach oben

20:00 Uhr, Stadthalle, großer Saal
Konzert

 

Karl Jonkisch:

Festouvertüre

Henryk Mikolaj Gorecki:

Drei Stücke im alten Stil

Georg Katzer:

Geschlagene Zeit - Konzert für Schlagzeugensemble und  Orchester

Antonin Dvorak:

9. Sinfonie "Aus der neuen Welt"

MDR-Sinfonieorchester, Leipziger Schlagzeugensemble  Leitung:         Manfred Honeck

Eine Gemeinschaftsveranstaltung des Kuratorium "Schlesische Lausitz" und des Mitteldeutschen Rundfunks
 

circle07_red_2.gifFreitag, 12. Juni 1998

nach oben  

20:00 Uhr, Peterskirche
Konzert

 

Joseph Ignatz Schnabel

Vesper in E

Norbert Linke

Werk für Orgel und Orchester (Uraufführung) a-capella-Chorgesänge

Joseph Xaver Elsner

Offertorium zum St. Jospeh

Chöre:

Oberschlesischer Sängerbund
Schola Cantorum Posnaniensis

Orgel:

Ortwin Benninghoff

Philharmonie Opole

Leitung:        Peter Baron

Während des Konzertes stellt sich Ortwin Benninghoff an der Orgel vor. Ihm verleiht während des Musikfestes die Künstlergilde Esslingen einen Sonderpreis des Johann-Wenzel-Stamitz-Preises.

22:30 Uhr Comenius-Buchhandlung
Lesenacht

 

mit
Dr. Marek Zybura, Uwe Grüning

Leitung: Georg Aescht, Bonn

In Zusammenarbeit mit der Künstlergilde Esslingen stellen sich drei Schriftsteller mit ihren Werken in Görlitz vor. Marek Zyburabn ist Herausgeber einer zweisprachigen Anthologie "Lyrisches Breslau". Uwe Grüning erhielt 1997 den Sonderpreis zum Andreas-Gryphius-Preis und lebt in Neumark / Sachsen.
 

circle07_red_2.gifSonnabend, 13. Juni 1998

nach oben  

Orgelmusik zur Marktzeit

10:00 Uhr

Peterskirche, KMD Reinhard Seeliger

10:45 Uhr

Frauenkirche, TRIO SERENO; Ortwin Benninghoff (Orgel), Tobias Füller (Trompete), Jan Topeit (Trompete)

12:00 Uhr

Frauenkirche, LKMD Erich Wilke

12:45 Uhr

Heilig-Kreuz-Kirche

15:00 Uhr, Stadthalle, kleiner Saal
Kammerkonzert

Carl Stamitz  

Sinfonie A-Dur

Franz Xaver Richter

Sinfonie B-Dur

Johann S. Bach  

Konzert in D-Moll für Violine, Oboe und Orchester

Francois-Joseph Gossec

Sinfonie B-Dur

Solisten:

 

Uta-Maria Frenzel, Dresden

Violine

Andreas Wenske, Berlin

Oboe

Leitung:

DKMD Karl Jonkisch

19:30 Uhr, Kirche St. Joseph, dem Arbeiter, zu Zgorzelec
Konzert

Ludwig van Beethoven

9. Sinfonie

Witold Lutoslawski

Schlesisches Tryptichon

Solisten:

 

Zophia Kilanowicz

Sopran

Jadwiga Galeska-Tritt

Alt

Theo Adam

Tenor

Klaus König

Tenor

Festchor

 

Neue Lausitzer Philharmonie

 

Musiker der Elblandphilharmonie

 

Leitung:

GMD Christof Escher

23:00 Uhr, Stadthalle, kleiner Saal
Edmund Nick "Leben in dieser Zeit" 

Mitwirkende:

Anna Haentjens

Christian Hanslik (Klavier)

 

Hans-Peter Struppe

Uwe Hanke (Klavier)

 

Rita Schaller

Chor der Evangelischen Kirchenmusikschule Görlitz

In einer konzertanten Aufführung wird dieses selten aufgeführte Stück des Schlesischen Komponisten Edmund Nick gegeben.
 

circle07_red_2.gifSonntag, 14. Juni 1998

nach oben  

11:00 Uhr Stadthalle
Verleihung des Johann-Wenzel-Stamitz-Preises 

Georg Katzer

Pentagramm für 22 Streicher und Pauken

Ortwin Benninghoff      

Cantus

Christfried Schmidt     

Kammermusik II (1971) Uraufführung

Alexander Radwilowitsch 

Kammerkonzert für Cembalo und Streicher 

Solisten:

 

Anette Jahns, Dresden

Mezzosopran

Michael Lüdicke, Dresden

Klavier

Alexander Radwilowitsch

Cembalo

Prof. Karl Jungnickel, Dresden

Pauken

TRIO SERENO  

 

Philharmonisches Kammerorchester Dresden

Leitung: Jürgen Wirrmann

Veranstalter: Künstlergilde Esslingen in Zusammenarbeit mit dem Kulturamt der Stadt Görlitz

14:00 – 16:00 Uhr
Klingendes Görlitz

Beim "Klingenden Görlitz" wird die historische Altstadt zum Konzertsaal. Gruppen und Chöre musizieren während eines Stadtspaziergangs.

14:00 Uhr

Waidhaus; Jugendblasorchester Gymnasium Augustum

14:20 Uhr

Peterstraße, Kammerchor des Gymnasium Augustum

14:40 Uhr

Fischmarkt, Männergesangsverein "Bäcker und Fleischer"

15:00 Uhr

Synagoge, Gitarrengruppe Gärtig

15:20 Uhr

Humboldt-Denkmal, Singkreis Markersdorf

15:40 Uhr

Stadthalle, Conga-Gruppe "Musikschule Johann Adam Hiller" e.V.

15:15 Uhr

Stadtbrücke, Evangelische Posaunenmission

16:00 Uhr Stadthalle, großer Saal
 “Swingtime"

Mitwirkende:

Carry Sass, Berlin

 

Micha-Fuchs-Band, Dresden

 

Tower-Big Band, Görlitz

Gemeinschaftsveranstaltung von Stadthalle Görlitz und Kuratorium "Schlesische Lausitz"  

19:30 Uhr, Theater Görlitz
Chansonabend

Bundespreisträgerin Anna Haentjes singt Edmund - Nick - Chansons
Klavier:    Sven Selle

Mi 10. Juni   |   Do 11. Juni   |   Fr 12. Juni   |   Sa 13. Juni   |   So 14. Juni